Zum Inhalt springen

Pressebericht zur Skifahrt nach Obertauern (08. – 16.03.2019)                    19.03.2019

Nach zwei Jahren im Zillertal führte die Berg- und Wintersportabteilung des VFL Sassenberg in der vergangenen Woche ihre diesjährige Skitour wieder in die Wintersportregion Lungau mit dem bekannten Wintersportort Obertauern durch. Die Region liegt im Salzburger Land und hält sowohl für Alpin-Skifahrer als auch für nordische Skidisziplinen ein vielfältiges Angebot bereit.

Die Gruppe startete mit 48 Teilnehmern am Freitagabend und wurde nach der Ankunft am Samstagmorgen mit einem Frühstück im Hotel Gell in Tweng empfangen. Der kleine Ort Tweng liegt ziemlich genau zwischen den Skigebieten Obertauern und Grosseck/Speiereck in Mauterndorf, so dass beide Skigebiete problemlos in wenigen Minuten mit dem direkt vor dem Hotel abfahrenden Skibus erreichbar sind. Die Skifahrer fanden erstklassige Schneebedingungen vor und auch das Wetter ließ mit einem Sonne-Wolken-Mix viel Freude beim Skifahren aufkommen. Vor allem das Skigebiet Mauterndorf wurde häufig von vielen Skifahrern bevorzugt; einerseits wegen des oft besseren Wetters dort und andererseits wegen der etwas längeren und geringer frequentierten Pisten.

Auch die Langlaufgruppe unter der Leitung von Gaby Menke und Anne Wächter fand hervorragend präparierte Loipen vor und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Sie trainierte im Freizeit- und Langlaufzentrum Gnadenalm, wo man auch sehr gut auf speziellen Wegen im Schnee wandern kann. Unter der erstklassigen Anleitung eines Skilehrers erlernten die Langläufer direkt am ersten Tag die Grundeigenschaften des Langlaufs: Balance, Gleiten, Koordination zwischen Arm- und Beinbewegung, Skiführung beim Anstieg und das Bremsen beim Abwärtsfahren. Sowohl die Langläufer als auch die Schneewanderer waren begeistert von der stressfreien Ruhe in der wunderschönen Natur und der faszinierenden Bergwelt der Tauern.

Neben dem Skifahren standen auch andere Aktivitäten auf dem Programm:

Ein von Rudolf Sökeland  initiierter Liederabend, auf dem bekannte Lieder gesungen wurden. Die Gesangspausen wurden mit Gedichten von Heinz Ehrhardt, die die Teilnehmer zum Schmunzeln und Lachen brachten, aufgelockert. Außerdem wurde ein Pop-Rock-Musikquiz durchgeführt, bei dem Margo Cillessen die besten Kenntnisse vorweisen konnte. Selbstverständlich durfte auch eine zünftige Apres-Ski-Party nicht fehlen. Es wurde gefeiert, gesungen und getanzt und die tolle Stimmung erreichte ihren Höhepunkt, als der Fetenhit „Cordula Grün“ durch den Hüttenschirm von Mauterndorf schallte.

Ein inzwischen bekanntes Merkmal dieser zum 10. Mal in diese Skiregion durchgeführten Skifahrt war wieder einmal die vorzügliche Stimmung und das ausgeprägte Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Gruppe, was sich ganz besonders im Miteinander und in der Hilfsbereitschaft aller Teilnehmer zeigte. Dafür, dass eine tolle Skiwoche so gelingen konnte und alle Teilnehmer begeistert waren, zeigte sich das Organisationsteam mit Frank Wächter, Josef Lackamp und Rudolf Sökeland verantwortlich. Dementsprechend erhielten sie auch den verdienten Dank der gesamten Gruppe.

Da die beiden Skigebiete Obertauern und Mauterndorf fast alles bieten, was Alpin-Skifahrer sich wünschen und auch ein gutes Areal für Langläufer vorhanden ist, hat sich das Orgateam entschlossen, auch im nächsten Jahr, etwa zur gleichen Zeit, wieder eine Skitour in die Skiregion Lungau zu organisieren.